Entenjagd

Ein Anwalt ging zum ersten Mal in Texas auf Entenjagd. Er schoss einen Vogel, aber er fiel in das Feld eines Bauern auf der anderen Seite des Zauns. Als der Anwalt über den Zaun geklettert war, kam ein älterer Landwirt auf seinem Traktor und fragte ihn, was er da tat.

Die Rechtsanwalt antwortete: „Ich habe eine Ente geschossen, die in diesem Bereich fiel und jetzt werde ich sie holen.“

Der alte Bauer antwortete: „Das ist mein Eigentum und Sie dürfen hier nicht herein.“

Der empörte Anwalt sagte: „Ich bin einer der besten Anwälte in den USA, und wenn Sie mich die Ente nicht holen lassen, werde ich Sie verklagen und nehme Ihnen alles, was Sie besitzen.“

Der alte Bauer lächelte und sagte: „Offenbar wissen Sie nicht, wie wir in Texas solche Dinge erledigen. Wir beseitigen kleine Unstimmigkeiten wie diese mit der Texas-Drei-Tritt-Regel.“

Der Anwalt fragte: „Was ist die Texas-Drei-Tritt-Regel?“

Der Bauer antwortete: „Nun, zunächst trete ich Sie dreimal und dann treten Sie mich dreimal und so weiter, hin und her, bis einer aufgibt.“ Der Anwalt dachte schnell über den geplanten Wettbewerb nach und entschied, dass erden alten Kauz leicht besiegen könnte. Er stimmte zu, die örtlichen Gepflogenheiten einzuhalten.

Der alte Bauer stieg langsam vom Traktor und ging zu dem Anwalt. Sein erster Tritt pflanzte die Spitze seines schweren Arbeitsstiefels in die Leiste des Anwalts und ließ ihn auf die Knie sinken. Sein zweiter Tritt wischte fast die Nase des Mannes aus dem Gesicht. Der Advokat war flach auf dem Bauch, als der dritte Tritt des Bauern in die Nieren ihn fast zum Aufgeben brachte.

Der Anwalt schaffte es mit größter Mühe auf die Beine zu kommen und sagte: „Okay, du altes Landhuhn! Jetzt bin ich dran!“

Der alte Bauer lächelte und sagte: „Nein, ich gebe auf. Sie können die Ente haben.“

-